FORUM

headerbild-kongress-neu

Folgende Referenten aus ganz Deutschland sind auf der ENERGIESA 2015 vertreten:


ERÖFFNUNG DER ENERGIESA 2015

  • Dipl.-Ing. Gerd Priebe (Freier Architekt)
    • Dipl.-Ing. Gerd PriebeDer Gründer von GPAC hat ein Gespür für zukunftsweisende Entwicklungen und versteht es, diese konsequent im Sinne des Kunden umzusetzen. Mit seinem „Querdenken“ kreiert er innovative Strategien und Lösungen. Er beschreitet mit GPAC neue Wege für nachhaltige, energieeffiziente und zukunftsorientierte Bauwerke.

      Das von GPAC entwickelte Projekt „Saegeling Medizintechnik“ in Heidenau bei Dresden erhielt 2009 als eines der ersten Gebäude in Deutschland das Deutsche Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen.

      Sein Statement:
      Immobilien sind Unikate, Einzelstücke, die durch ihr sozio-kulturelles Umfeld, ihre Nutzung, den Anforderungen der Investoren und den Intentionen von Architekten und Ingenieuren geprägt werden. Der Klimawandel, die nachhaltige Verwendung unserer Ressourcen und die notwendige CO2-Minderung sind dabei die Themen, die immer stärker in unser Bewusstsein rücken.

      Die Kernfrage, die Gerd Priebe beschäftigt, ist:
      Mit welchen Prozessen, Modellen und Methoden können wir ambitionierte und nachhaltige Immobilien für Investoren und Nutzer als Neubauten oder Umbauten entwickeln, die ihren Preis wert und technologisch angemessen sind, einen hohen Nutzungskomfort bieten, ihre Umwelt bereichern und unsere Lebensqualität steigern sowie die Baukultur weiterentwickelt?
  • Sven Fischer


Fachforum 1 | KONZEPTE UND ZUKUNFTSLÖSUNGEN


  • Dipl.-Ing. Gunnar Mühlstädt
    • Gunnar MühlstädtGunnar Mühlstädt ist 1978 geboren. Nach Studium Maschinenbau / Technische Gebäudeausrüstung an der TU Dresden war er für die Fr. Sauter AG im Bereich Reglerentwicklung sowie als freier Planungsingenieur in der Planung klassischer TGA Projekte tätig. Seit 2006 bei Georg Fischer und nun für die Bereiche Industrie, Versorgung und Haustechnik in der Region Ost als Verkaufsleiter verantwortlich. Zudem führt er das Center of Excellence Automation für Österreich und Deutschland bei Georg Fischer.
  • Prof. Dr.-Ing. Clemens Felsmann
    • Prof. Dr.-Ing. Clemens Felsmann • 1990-­1995 Studium an der TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Thermodynamik und TGA
      • 1995-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden; Lehrstuhl für Heizungs-­ und Raumlufttechnik
      • 2001 Promotion
      • 2003 Mitgründung des Instituts für Technische Gebäudeausrüstung ITG Dresden GmbH
      • 2009 Berufung auf die Professur für Energiesystemtechnik und Wärmewirtschaft an der TU Dresden
      • seit 2011 Leiter der Professur für Gebäudeenergietechnik und Wärmeversorgung Studiendekan für den Studiengang „Regenerative Energiesysteme“
  • Peter Michael Miethner
    • Viele Jahre war ich mit dem Vertrieb von Wärmelieferungsanlagen bei einem großen lokalen Energieversorger beschäftigt. Betreuung von Wohnungsbau Gesellschaften, Hochbauämtern sowie Schlüsselkunden standen auf der Agenda.
      Baugebiete wie „Phoenixsee oder Hohenbuschei“ mit einer Primärenergieaufwandszahl von 0,6 gehörten zu meinen Projekten. Als Schulungsleiter für die Anwendung von regenerativer Energien habe ich auch Architekten Fortbildungen geleitet.
      An dem „Changeprozess“ in der Energiebranche habe ich maßgeblichen Anteil.
      Meine Projektaufgabe hieß: „Vom Berater zum Verkäufer“.
      Seit dem 2012 bin ich bei der Firma August Brötje als Verkaufsleiter für die Region Ost beschäftigt. Zu meinen Aufgaben zählt auch der Ausbau des Key Account Managements.
      Zu meinen Stärken gehört es schwierige Zusammenhänge mit einfachen Worten zu erklären. Daher habe ich auch in dem politischen Berlin einige Aufgaben übernommen.


Fachforum 2 | ARCHITEKTUR UND PLANUNG

  • Dipl.-Ing. Sebastian Fest (Freier Architekt)
    • Dipl.-Ing. Sebastian FestDipl.-Ing. Architekt Sebastian Fest
      Sachverständiger für nachhaltiges Bauen (SHB)
      DGNB Auditor
      geboren am 20. Februar 1982 in Finsterwalde, Deutschland

      • seit 2015 ARCHIprocess GmbH, Dresden, Geschäftsführung Sebastian Fest und Kai Michel
      • seit 2014 IIP Institut für Integrale Planung, Mitglieder: ARCHIprocess, jack ingenieure, Prof. Jörn Krimmling
      • seit 2012 ARCHIprocess Fest Michel Architekten, Dresden
      • seit 2012 Sebastian Fest, Freier Architekt, Dresden, Architektenkammer Sachsen, Mitglieds-Nr. 5305
      • seit 2012 ulrich hartung gmbh, Bonn, Stadtplanung und Projektentwicklung
      • seit 2012 Mitglied der Expertengruppe für Nachhaltiges Bauen beim Steinbeis-Transfer-Institut Bau- und Immobilienwirtschaft
      • seit 2012 Leiter des Arbeitskreises Nachhaltiges Planen und Bauen der Architektenkammer Sachsen
      • 2012 Ausbildung zum Sachverständigen für Nachhaltiges Bauen (SHB) beim Steinbeis-Transfer-Institut Bau- und Immobilienwirtschaft, Reg.-Nr.: SNB-2012-011
      • seit 2011 Ausbilder im Rahmen des Lehrgangs Sachverständiger für Nachhaltiges Bauen beim Steinbeis-Transfer-Institut Bau- und Immobilienwirtschaft, Schwerpunkte: Integrale Planung, Gestalterische Gebäude- und Außenraumqualität, Drittverwendungsfähigkeit, Bewertungswerkstatt, System Unterrichtsgebäude, System Außenanlagen
      • 2011 – 2012 Prozessarchitektur, Berufsbegleitendes Studium an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter
      • 2008 – 2012 Ausbildung zum DGNB Auditor für die Nutzungsprofile Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude, Industriebauten, Handelsbauten, Bildungsbauten, Wohngebäude, Hotelgebäude
      • 2007 – 2012 GPAC Gerd Priebe Architects & Consultants, Dresden Projektarchitekt, DGNB Auditor
      • 2000 – 2007 Architekturstudium an der Technischen Universität in Dresden
      • 09/2005 – 03/2006 Architekturbüro SUAR.T, St. Petersburg, Russland, Trainee, Werkstudent
      • 2005 – 2006 Go-East Stipendium (DAAD), Universität für Verkehrswesen, St. Petersburg, Russland
      • 2000 – 2005 Architekturbüro Baumann, Dohma, Trainee.
  • Dipl.-Ing. Michael Brinkschmidt
    • Dipl.-Ing. Michael BrinkschmidtMichael Brinkschmidts Weg ins TECE-Seminarwesen basiert auf einem soliden praktischen Fundament. Nach einer Ausbildung zum Heizungsinstallateur ergänzte er sein Fachwissen durch ein Studium der Versorgungstechnik. Als Diplom-Ingenieur für technische Gebäudeausrüstung begann Michael Brinkschmidt bei TECE in der Anwendungstechnik und wechselte dann ins Seminarwesen. Sein Schwerpunktthema: Das TECE-Sortiment im Zusammenspiel mit geltenden Normen und deren Umsetzung in der Praxis.
  • Miriam Döhner
    • Miriam DöhnerMiriam Döhner (geb. 1980) hat 2006 das Studium der Innenarchitektur an der Fachhochschule Coburg als Diplom Ingenieur (FH) abgeschlossen.

      Seit 2007 war sie im Bartenbach LichtLabor als Lichtplaner und Lighting Application Manager tätig und hat den Lehrgang für Lichtgestaltung der Lichtakademie Bartenbach erfolgreich abgeschlossen.

      Seit 2013 ist Miriam Döhner Vertriebsleiterin und Planungsberaterin bei KITEO GmbH&Co.KG.

      Projekterfahrung
      Miriam Döhner hat Projekterfahrung bei der Planung und Realisierung von nationalen und internationalen Projekten:

      • Brückenpavillion, EXPO 2008 Zaragoza
      • Adidas Laces Headquaters (Deutschland)
      • BASF Feierabendhaus (Deutschland)
      • Fachhochschule Windisch Aargau (Schweiz)
      • Flughafen Barcelona (Spanien)
      • Moschee Algier (Algerien)
      • Stadtbibliothek Augsburg (Deutschland), ausgezeichnet mit dem European Prime Property Award 2010.


Fachforum 3 | GESETZE UND VERORDNUNGEN, FÖRDERUNG

  • Gerhard Rösch
    • Gerhard Rösch• Staatlich geprüfter Techniker
      • Vertriebsbeauftragter für Sicherheitstechnik
      • Vertriebsbeauftragter für Energiespar- bzw. Performance-Contracting in Nordbayern (Siemens Building Technologies)
      • Geschäftsführer Laufer Zentrum für Energieeffizienz und Klimaschutz GmbH
      • Leiter Energiemanagement GFR Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung
  • Dipl.-Ing. Uwe Kluge
    • Dipl.-Ing. Uwe Kluge Jahrgang 1968

      Ausbildung 1986 Abitur, 1988 - 1993 Studium an der TU Dresden (Kernenergietechnik); 1995 – 1998 berufsbegleitendes Studium an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Mittweida (Wirtschaftsingenieurwesen)

      Abschluss
      • Diplom-Ingenieur
      • Diplomwirtschaftsingenieur (FH)

      Beruflicher Werdegang
      • 1993-1995 Planungsingenieur für technische Gebäudeausrüstung im Ingenieurbüro Thomas Krause Dresden
      • 1995-2008 Projektleiter im Ingenieurbüro Thomas Krause Dresden
      • seit Februar 2008 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH; Bereich Energieeffizienz
  • Dipl.-Ing. Günter Naumann
    • Dipl.-Ing. Günter Naumann Seit 20 Jahren für die Heinemann GmbH mit den Produkten VALLOX – ValloFLEX – Allaway tätig

      • Jahrgang 1949
      • 2013 – 2015 Key Account Manager Wohnungswirtschaft
      • 1995 – 2013 Selbständige Industrievertretung
      • 1990 – 1995 Abteilungsleiter Fachgroßhandel für Haustechnik
      • 1981 – 1990 Abteilungsleiter Wissenschaft und Technik im Kreisbetrieb für Landtechnik
      • 1977 – 1980 Technologe Kreisbetrieb für Landtechnik Hohenstein-Ernstthal
      • 1975 – 1977 Schichtleiter Kraftwerk Ronneburg (SDAG Wismut)
      • 1972 – 1976 Fernstudium Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik


Fachforum 4 | WÄRME- UND KÄLTEVERSORGUNG, RAUMLUFTTECHNIK, STROMVERSORGUNG, VER- UND ENTSORGUNG

  • Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz
  • Dipl.-Ing. (FH) Lutz Müller
  • Dr.-Ing. Siegfried Schlott
    • Dr.-Ing. Siegfried Schlott VDIDr.-Ing. Siegfried Schlott ist seit 1990 Gesellschafter der Dr. Schlott & Partner GmbH in 08056 Zwickau und von der IHK Chemnitz öffentlich bestellter und vereidigter Sachver-ständiger für Heiz- und Raumlufttechnik. Er ist Obmann des VDI Arbeitskreises Technische Gebäudeausrüstung im Bezirksverein Westsachsen, Mitglied im Sachverständi-genausschuss, Leiter der Projektgruppe Energie/Nachhaltiges Bauen und Mitglied im Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen.


Fachforum 5 | ANLAGENBETRIEB, WARTUNG UND MONITORING

  • Dipl.-Ing. Sven Wiedermann
  • Dr. Wolfgang Heße
  • Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Eiko Fliege
    • Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Eiko FliegeEiko Fliege ist Jahrgang 1974 und in Quedlinburg geboren. Nach verschiedenen beruflichen Stationen verantwortet er als Leiter Key Account Management den Großkundenvertrieb der envia Mitteldeutsche Energie AG vom Firmensitz Chemnitz aus. In gleicher Funktion ist er auch für die Mitgas Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH mit Sitz in Kabelsketal tätig.

      Der ausgebildete Energieelektroniker und Industriemeister für Ener-gietechnik arbeitet seit 1995 in der Energiewirtschaft. Anfangs mit technischem Schwerpunkt des Stromnetzbetriebes wechselte er im Jahr 2000 in den sich öffnenden Energievertrieb der MEAG Mitteldeutsche Energie AG. Er studierte berufsbegleitend von 2003 bis 2011 an der Technischen Hochschule Wildau Wirtschaftsingenieurwesen.


Fachforum 6 | ENERGIEEFFIZIENTE BAUGRUPPEN UND BAUTEILE

  • Bernd Beierkuhnlein
    • Bernd BeierkuhnleinVertriebsingenieur und Key Account Manager der ait-­deutschland GmbH, für die Marke „NOVELAN“

      Bernd Beierkuhnlein, geboren 1968, gehört seit 2009 zum Unternehmen und verantwortet seit 2012 den Geschäftsbereich „Key Account Management“ für Bauträger und die Wohnungswirtschaft der „NOVELAN“ in gesamt Deutschland. Bernd Beierkuhnlein hat neben diversen Aus-­ und Weiterbildungen auch die Meistertitel im Sanitär-­ und im Heizungshandwerk erworben. Herr Beierkuhnlein ist auch als Gebäudeenergieberater (HWK) zugelassen. Im Unternehmen ist er für den Auf-­ und Ausbau seines Geschäftsbereiches zuständig. Desweiteren für die Entwicklung von energetisch und wirtschaftlich sinnvollen Konzepten und Lösungen für die Gebäudewirtschaft. Im Rahmen seiner Tätigkeit bei NOVELAN, ist Bernd Beierkuhnlein auch als Referent für diverse Schulungsveranstaltungen und Fachvorträge aktiv.
  • Karsten Trautloft
    • Karsten TrautloftKarsten Trautloft wurde am 29.07.1972 im vogtländischen Rodewisch geboren. Aufgewachsen und zur Schule gegangen ist er unweit seines Geburtsortes in Treuen.
      Sein Abitur legte er in der Betriebsberufsschule Sachsenring in Zwickau ab, um danach im inzwischen vereinigten Deutschland eine Lehre zum Heizungs- und Lüftungsmonteur zu absolvieren und bis 1999 auch in diesem Beruf tätig zu sein. Anschließend folgte ein fast 2 jähriger Aufenthalt in den USA, um dort Erfahrungen zu sammeln und sich sprachlich weiterzuentwickeln.
      Zurück in Deutschland arbeitete er bis 2006 als Bauleiter für Heizungstechnik in Süddeutschland und konnte dort umfangreiche Praxiskenntnisse erwerben, die Ihm ab 2007 in seiner Tätigkeit als technischer Außendienst im Bereich Flächenheizung zugute kamen.

      Seit 2012 ist der verheiratete Vater von zwei Kindern für die Firma Vogel & Noot tätig und dort in der Konzeptentwicklung, technischen Beratung im Außendienst für innovative Heizkörper, Schornsteine und in der Projektgruppe Flächenheizung tätig.
      Innovative und formschöne Heizungssysteme zu entwickeln und zu vertreiben sind seine Passion.
  • Udo Näther
    • Naether.Udo Udo Näther ist seit über 15 Jahren bei Junkers als ADM im Raum Chemnitz beschäftigt. Bis 06/2012 betreute er Installations- und Heizungsfachbetriebe sowie den Heizungs- und Sanitärgroßhandel.

      Seit 07/2012 ist er bei Junkers als Business Development Manager tätig und kümmert sich um die Betreuung von Planungsbüros und Bauträgern und unterstützt den Junkers-Außendienst bei größeren Solaranlagen und Wärmepumpen.

      Darüber hinaus ist er seit 2009 Gebäudeenergieberater.


Fachforum 7 | GEBÄUDE UND BAUPHYSIK

  • Andreas Madreiter
    • Andreas Madreiter • Geboren: 2.2.1966 in Frankfurt am Main
      • 1985 Abitur, Frankfurt am Main
      • 1985-1988 Architekturstudium TU Braunschweig
      • 1988 Praktikum P+A Ingenieurbüro, Ober Mörlen
      • 1988 Praktikum Seifert Architects London
      • 1988-1991 Architekturstudium Illinois Institute of Technology IIT, Abschluss Master of Architecture, Minor Regional Planing
      • 1992-2001 Angestellter Architekt im Architekturbüro Franz Madreiter, Frankfurt am Main
      • 1992-2001 Gesellschafter AMU-Consult Berlin-Leipzig-Magdeburg
      • Seit 2002 Freischaffender Architekt in Chemnitz
      • Seit 2005 Planung von Passivhäusern
      • Mitglied der Architektenkammer Hessen und Sachsen, der IG-Passivhaus, des sächsischen Institut für Energieeffizientes Bauen, SIEEB, Mitglied „Passivhaus Design Atelier“, Roanoke, USA
  • Dipl.-Ing. Dietmar Herklotz
  • Dipl.-Ing. Udo Forstmann
    • Dipl.-Ing. Udo Forstmann • 1990-1996 Architekturstudium an der HAB Weimar
      • 1996-2010 multiplan weimar Bauplanungsgesellschaft mbH Niederlassung Dresden Projektarchitekt mit Schwerpunkt Gesundheitsbau, Institutsbau, Gewerbebau
      • seit 2010 Freier Architekt im Büro seiler forstmann architekten
      • seit 2013 Sachverständiger für Nachhaltiges Bauen (SHB)
  • Dipl.-Ing. Markus Korzer
    • Dipl.-Ing. Markus Korzer • 1997-2003 Architekturstudium an der Bauhaus Universität Weimar
      • 2003-2006 Projektleiter im Architekturbüro Appel+Bohne.Architekten.BDA
      • seit 2006 Projektleiter bei RKW Rhode Kellermann Wawrowsky
      • seit 2014 Sachverständiger für Nachhaltiges Bauen (SHB)


Fachforum 8 | EXPERTENFORUM DER INGENIEURE

  • Prof. Dr.-Ing. Uwe Franzke
    • Prof. Dr.-Ing. Uwe Franzke Jahrgang 1961

      Ausbildung
      1987 Diplomingenieur Klima- und Trocknungstechnik an der TU Chemnitz
      1990 Promotion zum Dr.-Ing. auf dem Gebiet des Wärme- und Stoffaustausches in rotierenden Speichermaterialien

      Tätigkeiten
      1990 – 1991 Wissenschaftlicher Assistent an der TU Dresden
      1991 Planungsbüro Suter + Suter in Lörrach
      seit Juni 1991 Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden
      seit 2000 Honorarprofessor an der HTW (FH) Dresden Lehrgebiet: TGA
      seit 2000 Prokurist im Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden
      2001 bis 2008 Vorsitzender der Fachkommission des FGK
      seit 2005 Herausgeber der Zeitschrift Ki Luft- und Kältetechnik
      seit 2008 Vorsitzender der VDI-Gesellschaft/ Fachbeirat TGA
      2009 bis 2011 Vorsitzender der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
      Seit 2011 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat im Zentrum für Ressourceneffizienz
      Seit 2013 Mitglied im AMEV
  • Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann
  • Dr.-Ing. Siegfried Schlott
    • Dr.-Ing. Siegfried Schlott VDIDr.-Ing. Siegfried Schlott ist seit 1990 Gesellschafter der Dr. Schlott & Partner GmbH in 08056 Zwickau und von der IHK Chemnitz öffentlich bestellter und vereidigter Sachver-ständiger für Heiz- und Raumlufttechnik. Er ist Obmann des VDI Arbeitskreises Technische Gebäudeausrüstung im Bezirksverein Westsachsen, Mitglied im Sachverständi-genausschuss, Leiter der Projektgruppe Energie/Nachhaltiges Bauen und Mitglied im Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen.
  • Dr.-Ing. Karsten Vietor


Fachforum 9 | INNOVATIVE ERDGASTECHNOLOGIEN ALS WEGBEREITER DER ENERGIEWENDE

  • Thomas Leibrich
  • Jörg Feulner
  • Peter Michael Miethner
    • Viele Jahre war ich mit dem Vertrieb von Wärmelieferungsanlagen bei einem großen lokalen Energieversorger beschäftigt. Betreuung von Wohnungsbau Gesellschaften, Hochbauämtern sowie Schlüsselkunden standen auf der Agenda.
      Baugebiete wie „Phoenixsee oder Hohenbuschei“ mit einer Primärenergieaufwandszahl von 0,6 gehörten zu meinen Projekten. Als Schulungsleiter für die Anwendung von regenerativer Energien habe ich auch Architekten Fortbildungen geleitet.
      An dem „Changeprozess“ in der Energiebranche habe ich maßgeblichen Anteil.
      Meine Projektaufgabe hieß: „Vom Berater zum Verkäufer“.
      Seit dem 2012 bin ich bei der Firma August Brötje als Verkaufsleiter für die Region Ost beschäftigt. Zu meinen Aufgaben zählt auch der Ausbau des Key Account Managements.
      Zu meinen Stärken gehört es schwierige Zusammenhänge mit einfachen Worten zu erklären. Daher habe ich auch in dem politischen Berlin einige Aufgaben übernommen.