NEWS

headerbild-kongress-neu

  • Die ENERGIESA 2015 – Ein Rückblick

    Am 26. März 2015 fand die nunmehr dritte ENERGIESA – der Kongress zur Energieeffizienz in Sachsen – eine weitere erfolgreiche Fortsetzung in Leipzig und setzte wegweisende Akzente als Branchentreff zum Thema Energieeffizienz.

    Über 200 Teilnehmer machten den einzigartigen Kongress zu einem Erfolg und zeigten, dass das Interesse am Thema Energieeffizienz im Gebäudesektor bei Neubau und Sanierung weiterhin ungebrochen und das weiterentwickelte Konzept aufgegangen ist.


    In neun Fachforen debattierten die Teilnehmer zu den folgenden Themen:
    · Konzepte und Zukunftslösungen
    · Architektur und Planung
    · Gesetze, Verordnungen und Förderung
    · Wärme- und Kälteversorgung, Raumlufttechnik, Stromversorgung, Ver- und Entsorgung
    · Energieeffizienz als Vermietungsargument
    · Energieeffiziente Baugruppen und Bauteile
    · Gebäude und Bauphysik
    · Expertenforum der Ingenieure
    · Innovative Erdgastechnologien als Wegbereiter der Energiewende


    Die zahlreichen Vorträge der 29 namhaften Referenten aus der Branche fanden großen Anklang. Wiederholt ist es gelungen die Teilnehmer miteinander ins Gespräch zu bringen und über neue Technologien, Gesetze und Verordnungen, Dienstleistungen und Ideen zu informieren und gemeinsam zu diskutieren. Insbesondere Lösungen im Zusammenhang mit der EnEV und deren Auswirkungen in 2016 sowie Technologien zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Energieeffizienz der Haustechnik als Gesamtkonzept erfreuten sich größter Aufmerksamkeit. Durch die enge Partnerschaft der Verbände, Körperschaften, Technik und Wissenschaft, Planung, Handel und Ausführung konnte die Energiesa erneut die Interessierten begeistern.

     

    Energiesa 2014 Energiesa 2014 Energiesa 2014

  • DIE VERLEIHUNG DER ELISA IM RAHMEN DER ENERGIESA

    Eine besondere Auszeichnung fand am Vorabend der ENERGIESA im mediencampus Leipzig statt. Zum zweiten Mal wurde die ELISA – der Energieeffizienzpreis in Sachsen – verliehen und damit das besondere und herausragende Engagement im Bereich der Energieeffizienz durch wirkungsvolle und nachhaltige Sanierungsmaßnahmen oder Neubauten gewürdigt. Durch sein einmalig interdisziplinäres Gremium stellt die ELISA eine der wichtigsten Auszeichnungen in diesem Bereich dar. Das unabhängige Gremium nominierte in einem intensiven Auswahlprozess aus allen Bewerbungen zehn Projekte für die ELISA 2015. Der diesjährige Preisträger, letztendlich aus über 25 Bewerbungen ausgewählt, ist in diesem Jahr die Evangelisch-Lutherische Laurentiuskirchgemeinde in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Matthias Helm (Projekt: Umbau und Modernisierung der Evangelisch-Lutherischen Weinbergskirche in Dresden-Trachenberge.

     

    Energiesa 2014 Energiesa 2014 Energiesa 2014

    Energiesa 2014 Energiesa 2014 Energiesa 2014